Ausschuss Methodenentwicklung (AM)

Logo des UA-Methodenentwicklung

Die Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) hat für die Erarbeitung von Untersuchungsmethoden im Rahmen der Überwachung nach § 25 GenTG einen Ausschuss eingerichtet und mit der Entwicklung von Methoden für die experimentelle Überwachung von gentechnisch veränderten Organismen beauftragt (LAG Beschluss der 19. Sitzung). Der Ausschuss wurde offiziell von der 28. Amtschefkonferenz eingerichtet.

In diesem Gremium sind die Laborleiter der amtlichen Überwachungslaboratorien, Vertreter von Vollzugsbehörden der Länder, des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), des Julius-Kühn-Institutes (JKI) und weitere Teilnehmer aus dem Inland, der Schweiz und Österreich mit der Entwicklung und Validierung entsprechender Methoden befasst.

Um einerseits einen bundeseinheitlichen Vollzug sicherzustellen und andererseits mehr Rechtssicherheit zu erreichen, ist es geboten, in allen Bundesländern einheitliche, validierte Untersuchungsverfahren anzuwenden (Beschluss der LAG). Daher empfiehlt die LAG, dass die hier entwickelten Methoden von den Ländern bei der experimentellen Überwachung zu Grunde gelegt werden und alsbald in die amtliche Methodensammlung nach § 28b Gentechnikgesetz überführt werden.

Die Methodenentwicklung umfasst den gesamten Gentechnikbereich mit Ausnahme der Lebens-, Futter- und Arzneimittel.

Durch die Etablierung dieses Ausschusses werden die Methoden in den amtlichen Überwachungslaboratorien arbeitsteilig von den Ländern entwickelt; kostenintensive Parallelentwicklungen entfallen.

Die nachstehend aufgeführten Untersuchungsmethoden sind im Ausschuss Methodenentwicklung erstellt und geprüft worden, wobei auf die Durchführbarkeit in allen Überwachungslaboratorien besonderer Wert gelegt wurde. Weitere noch nicht aufgeführte Methoden sind in der Bearbeitung; die Methodensammlung wird ständig fortgeschrieben und hier veröffentlicht.

Mit dieser Veröffentlichung ist der Wunsch verbunden, Kommentare zu erhalten.

Nach Durchsicht der Kommentare werden diese im Ausschuss Methodenentwicklung bzw. LAG diskutiert und ggf. bei der endgültigen Veröffentlichung der Methoden auf dieser Internetseite sowie im Bundesgesundheitsblatt oder im Journal für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit des BVL berücksichtigt.

Bei Rückfragen zur Tätigkeit des Ausschusses Methodenentwicklung wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden:

Herr Dr. Karsten Westphal
Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft
Waldheimer Straße 219
01683 Nossen
E-mail:Karsten.Westphal@smul.sachsen.de

 

Sitzungen des Ausschusses Methodenentwicklung

Protokolle des AM sind im internen Bereich des FIS-VL abrufbar

Sitzung Datum Tagungsort Vorsitz
27. Sitzung 19./20.06.2017 Leipzig Sachsen
26. Sitzung 09./10.06.2016 Dresden Sachsen
25. Sitzung 10./11.06.2015 Saarbrücken Saarland
24. Sitzung 02./03.07.2014 Saarbrücken Saarland
23. Sitzung 13./14.06.2013 Trier Rheinland-Pfalz
22. Sitzung 27./28.09.2012 Mainz Rheinland-Pfalz
21. Sitzung 22./23.03.2012 Neustadt / Weinstr. Rheinland-Pfalz
20. Sitzung 29./30.09.2011 Köln Nordrhein-Westfalen
19. Sitzung 24./25.03.2011 Düsseldorf Nordrhein-Westfalen
18. Sitzung 23./24.09.2010 Münster Nordrhein-Westfalen
17. Sitzung 11./12.03.2010 Münster Nordrhein-Westfalen
16. Sitzung 05./06.11.2009 Hildesheim Niedersachsen
15. Sitzung 07./08.05.2009 Cuxhaven Niedersachsen
14. Sitzung 06./07.11.2008 Braunschweig Niedersachsen
13. Sitzung 28./29.04.2008 Hildesheim Niedersachsen
12. Sitzung 9./10.10.2007 Marburg Hessen
11. Sitzung 23./24.3.2007 Frankfurt Hessen
10. Sitzung 11./12.9.2006 Gießen Hessen
9. Sitzung 23./ 24.3.2006 Gießen Hessen
8. Sitzung 29./ 30.9.2005 Potsdam Brandenburg
7. Sitzung 3./ 4.3.2005 Potsdam Brandenburg
6. Sitzung 27./ 28.9.2004 Potsdam Brandenburg
5. Sitzung 18./ 19.3.2004 Potsdam Brandenburg
4. Sitzung 18./ 19.9.2003 Berlin Berlin
3. Sitzung 13./ 14.3.2003 Berlin Berlin
2. Sitzung 26./ 27.9.2002 Berlin Berlin
1. Sitzung 7./ 8.3.2002 Berlin Berlin